DTSA Apnoe ***

DTSA Apnoe***

VDST-CMAS-Apnoetaucher*** (AT3), (CMAS Apnoe***)

DTSA***-Taucher sind in Theorie und Praxis mit den Grundlagen für das Apnoetauchen unter erschwerten Bedingungen vertraut gemacht worden.

 

 

Voraussetzungen

  • Mindestalter 18 Jahre
  • Gültige Tauchtauglichkeit
  • Mitglied im VDST
  • Mitglied in der TC Flotte Flosse Ingelheim e.V.
  • DTSA**
  • 20 Apnoetauchgänge ab „DTSA Apnoe** beendet“
  • Erste-Hilfe- Kurs, nicht älter als 1 Jahr

 

Ausbildung

Theoretischer Teil

  • Grundlagen des Apnoetauchen unter erschwerten Bedingungen
  • Tauchmedizin
  • Tauchpraxis
  • Tauchausrüstung

 

Praktischer Teil mit ABC-Ausrüstung

  • 120 s Zeittauchen (statisch im Schwimmbad)
  • 60 m Streckentauchen (Schwimmbad oder Freigewässer)
  • 25 m Streckentauchen in ca. 5 m Wassertiefe in kompletter Apnoeausrüstung (Freigewässer)
  • 25 m Tieftauchen (Freigewässer)
  • Transportieren eines „verunfallten“ Apnoetauchers aus 15 Meter Tiefe an die Wasseroberfläche, 25 Meter an der Wasseroberfläche und anschließend an Land bzw. an Bord. Anschließend Demonstrieren der Erste-Hilfe-Maßnahmen (Freigewässer)
  • Retten eines Apnoetauchers aus 8 – 10 m, Transport zum Ufer (Freiwasser)

 

Ausführungsregeln

  • Das Zeittauchen ist ohne Bleigürtel und Schnorchel durchzuführen.
  • Die Übungen im Freigewässer sind mit kompletter Apnoeausrüstung zu absolvieren, d.h. mit Neoprenanzug, Bleigürtel mit Gewicht (sofern erforderlich), Tauchermaske, Flossen und Schnorchel.
  • Im Rahmen der Übungen sind mindestens 4 Apnoetauchgänge zu absolvieren.
  • Bei jeder Übung sind die für das Apnoetauchen bedeutenden Techniken (bzgl. Vorbereitung (Entspannung), Atmung, Druckausgleich,  Schwimmstil, Tarierung) zu überprüfen und ggf. zu korrigieren.

 

Sicherheitsregel

  • Das Zeittauchen ist an der Oberfläche durchzuführen.
  • Hyperventilation ist bei allen Übungen unzulässig.
  • Der Bewerber soll nach jeder Übung selbstständig seine Tauchermaske abnehmen und seinen vollständigen Namen nennen.
  • Die Sichtbedingungen müssen dem Apnoe-Tauchlehrer eine Absicherung ohne Risiko ermöglichen.
  • Der Bleigurt muss so mit Gewichten bestückt sein, dass der Bewerber ab 6 m Tiefe (ohne Flosseneinsatz) auftreibt.

 

Termin

Zeitlicher Rahmen

  • Zeitnahe Ausbildung nach Absprache

 

Theorie

  • 2 – 3 Tage mit Prüfung und Schwimmbadübungen

 

Praxis

  • 5 – 10 Schwimmbadeinheiten, je nach Trainingszustand
  • 10 – 20 Tauchgänge im Freigewässer, je nach Trainingszustand

 

Ort

  • Bürgerhaus Frei-Weinheim oder nach Absprache
  • Rheinwelle zu den Trainingszeiten
  • Tauchturm Monte Mare, Rheinbach oder Dive4Live, Siegburg
  • Freigewässer z.B: Marxweiher, Steinbruch Diez, St. Leon-Rot, Kas (Türkei)

 

Kosten

  • Siehe Finanzordnung
  • Eigene ABC-Ausrüstung
  • Eintritte in deie Tauchtürme und Fahrtkosten sind Eigenanteil
  • Eintritte für Steinbruch Diez, St. Leon-Rot und Fahrtkosten sind Eigenanteil
Print Friendly, PDF & Email

++++++++++ Aktuelles ++++++++++

7. Dezember: Start der neuen Tauchausbildung mit Praxis im Taubertsbergbad

14. Dezember: Weihnachtsfeier

11. Januar: 2. Termin neue Tauchausbildung mit Praxis im Taubertsbergbad und D-KaderTraining

26. Januar: Dive4Life

1. Februar: Mitgliederversammlung

In den Weihnachtsferien findet KEIN Training statt!

Terminkalender

AEC v1.0.4

Trainingszeiten

Logo VDSTLogo gemeinsam tauchen

Mittwoch  18.45 Uhr bis 20.00 Uhr
Donnerstag  19.45 Uhr bis 21.00 Uhr
Treffpunkt im Foyer der Rheinwelle Gau-Algesheim

Trainingszeiten in den Ferien:
Nur Mittwoch von 18.45 bis 20.00 Uhr

 
Yoga Montag 19:00 Uhr bis 20:30 Uhr
Treffpunkt im Bürgerhaus Freiweinheim

Partner

Ingelheim am Rhein

 

Sportbund Rheinhessen