AK Orientierung beim Tauchen

Nachdem alle Silberauszubildenden die Silber-Theorie im März bestanden haben,

gab es gleich zu Anfang der Tauchsaison die Möglichkeit im AK Orientierung die erste praktische Voraussetzung zum Silbertaucher zu üben.

Die Theorie erfolgte über die digitale VDST-Lernplattform und einige Erklärungen vor Ort.

Unsere regelmäßigen Ausbildungstreffs wie im letzten Jahr setzen wir auch in diesem Jahr fort. Die Erfahrung durch regelmäßiges und kontinuierliches Tauchen ist die beste Voraussetzung, ein besonnener und sicherer Taucher zu werden und in Übung zu bleiben.

Durch unseren neuen Terminplaner (war notwendig geworden, weil doodle jetzt kostenpflichtig geworden ist) sind wir jetzt alle vernetzt (sofern angemeldet). Er ist für uns noch neu, aber wir werden uns daran gewöhnen.

Die Temperaturen beim ersten Tauchtreff am 13. Mai waren über Wasser fast hochsommerlich, aber im Wasser merkten wir schnell in unseren Nasstauchanzügen, dass das Wasser noch äußerst erfrischend war. Die Temperaturen liegen jetzt im Frühjahr bei 13/14 °C an der Wasseroberfläche, etwas tiefer (ca. 10 Meter) bei 10°C. Aber trotzdem freuten sich alle, endlich wieder vor Ort tauchen zu können.

Am ersten Freitagnachmittag stand die natürliche Orientierung mit zwei Tauchgängen im Vordergrund, was bei allen sehr gut funktionierte. Wie immer im Hunsfels vergeht die Zeit wie im Flug und mit einen kleinen Snack – einige hatten ein paar Köstlichkeiten gebacken oder gekauft – wurde mit dem Briefing die Tauchgänge abgeschlossen und alle waren gespannt auf die nächste Woche.

Einige Irritation gab die Unwetterwarnung am zweiten OT-Termin am 20. Mai, aber wir haben uns trotzdem im Hunsfels getroffen und siehe da, es fielen nur ein paar Tropfen, aber es gab kein Gewitter über dem Steinbruch. Also konnten wir weitermachen im Plan. Heute stand die Orientierung mit Kompass als Gruppenarbeit auf dem Plan. Jede Gruppe war konzentriert und löste die Aufgaben Dreieck und Viereckkurs usw. bei den beiden Tauchgängen unterschiedlich. Wichtig ist: Alle sind wieder dort angekommen, von wo sie losgetaucht sind. 

Manche haben die Tiefentoleranz etwas großzügig definiert: Es sollten eigentlich max. +/- 2 m sein, es wurden aber +/- 4 m. Einige sind direkt an dem angepeilten Punkt angekommen, andere waren beim Dreieckskurs nach 2 Schenkeln am Ziel. Also wurde noch einmal geübt und siehe da beim zweiten, dritten Mal funktionierte es besser.

Was im Hunsfels für den Kompass zu beachten ist: Metall, das den Kompass ablenkt ist überall, aber auch damit muss man lernen umzugehen. Die Gruppenaufgabe hat allen Spaß gemacht, auch wenn die Familiengruppen nicht miteinander getaucht sind, Vater und Sohn, Mutter und Sohn, Pärchen usw. wurden getrennt. So lernten sie mit ihren „neuen“ Tauchpartnern gut zurechtzukommen und haben dadurch Selbstvertrauen gewonnen.

Der nächste Aufbaukurs ist der AKGruppenführung. Er findet am 10. Und 11.Juni statt und weil der 11. Juni ein Samstag ist, ist dafür der ganze Tag eingeplant.

Bericht: Ines
Bilder: Kai

Print Friendly, PDF & Email

zurück

++++++++++ Aktuelles ++++++++++

Alle Termine werden im Terminkalender angezeigt!

13. Mai - 30. September Tauchtreff Hunsfels immer freitags 15 Uhr

12./13: November: 15. Rheinwellepokal

10. Dezember: Weihnachtsfeier

Trainingszeiten

 

Flossenschwimmen, Apnoe, Tauchen
Mittwoch       18:45 Uhr bis 20:00 Uhr
Donnerstag  19:45 Uhr bis 21:00 Uhr
Treffpunkt im Foyer der Rheinwelle in Gau-Algesheim

Schnuppertauchen: Infos hier

Yoga
Montag           18:30 Uhr bis 20:00 Uhr
Treffpunkt im Bürgerhaus Frei-Weinheim

Partner

Ingelheim am Rhein

 

Sportbund Rheinhessen

 

unterstützt uns