neue Online-Plattform zur Koordination der Hilfsangebote für Flutopfer

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Engagierte,

vier Wochen ist es nun her, dass die Wassermassen unsere Nachbarinnen und Nachbarn im nördlichen Rheinland-Pfalz überrascht und ihnen zum Teil alles genommen haben. Die Aufräumarbeiten dauern an und benötigen viel Mann- bzw. Frauenpower. Dabei brauchen die Menschen Unterstützung in finanzieller, praktischer und materieller Hinsicht.

Als Sofortmaßnahme zur Fluthilfe in den betroffenen Gebieten hat die Landesregierung eine Plattform online geschaltet, die Hilfsangebote und Bedarfe vernetzt und die Koordinierung der Arbeiten vor Ort unterstützt: https://fluthilfe.rlp.de/.

So funktioniert die Plattform:

Eine Registrierung ist erforderlich. Verschiedene Hilfsvideos erleichtern den Umgang mit dem Portal, sie sind hier zu finden: https://fluthilfe.rlp.de/eden/default/help.

Nach der Registrierung haben Sie die Möglichkeit,

  1. selbst Hilfsangebote einzustellen (in verschiedenen Kategorien, beispielsweise Sachspenden wie Kleidung oder Haushaltsgegenstände, Arbeitsmaterialien, Transport- oder Logistikmöglichkeiten sowie Angebote für Unterkünfte und Betreuung). Betroffene oder Hilfsorganisationen treten bei Bedarf mit Ihnen in Kontakt.
  2. sich einen Überblick über den aktuellen Bedarf innerhalb der Krisenregion zu machen. Die Kontaktdaten der Betroffenen sind aus Gründen des Opferschutzes nicht öffentlich zugänglich. Jede/r, der Hilfe anbietet, muss aktiv von einem Hilfesuchenden angesprochen werden. Die Kontaktdaten der Hilfeanbieter sind für alle sichtbar.

Das Angebot steht Unternehmen und Organisationen ebenso offen wie Privatpersonen.

Derzeit werden besonders benötigt:

  • Waschmaschinen
  • Trockner
  • Kühlschränke
  • Regale
  • Große Kunststoffaufbewahrungsboxen
  • Werkzeug (Akkuschrauber, Bohrhammer, Brecheisen, etc.)
  • Abdeckplanen
  • Schubkarren
  • Stirnlampen
  • Fußmatten
  • Schutzbrillen
  • Gummistiefel
  • Wasserkocher
  • Hochdruckreiniger
  • Kaffeemaschinen
  • Herde/Backöfen 

 

Mir ist bewusst, dass Sie alle Ihre eigenen Sorgen und Nöte haben und die Pandemie obendrein ihre eigenen Schwierigkeiten mit sich bringt. Aber vielleicht haben Sie ja den ein oder anderen Gegenstand, den Sie nicht mehr brauchen, der jemandem anderen aber Hilfe und Freude ist. Vielleicht haben Sie aber auch benötigtes Know-how und ein wenig Zeit, den Flutopfern unter die Arme zu greifen, und seien es nur ein paar Stunden.

Mit den besten Grüßen

Im Auftrag

Antoinette Malkewitz

Netzwerkbeauftragte Ehrenamt
Kreisverwaltung Mainz-Bingen
Büro Landrätin
Georg-Rückert-Str. 11
55218 Ingelheim

Tel.: 06132/787-3320
Fax: 06132/787-3398

Sprechzeiten Montag – Mittwoch von 9 bis 15.30 Uhr

Print Friendly, PDF & Email

zurück

++++++++++ Aktuelles ++++++++++

Training von Juni bis September:
18:00 bis 19:30 Uhr im Ingelheimer Freibad!

27.05. - 14.10. donnerstags 15:00 Uhr Tauchtreff Hunsfels

17. September: AK Nachttauchen

23.-26. September: Interdive Friedrichshafen

25. September: UW-Video-Kurs

4. Oktober: Mitgliederversammlung

Es darf getaucht werden:
Der Hunsfels ist geöffnet, im Jägerweiher und Marxweiher darf getaucht werden. Der Parkplatz am Jägerweiher ist wieder geöffnet!
Auch im St. Leoner See darf getaucht werden.
Das Dive4Life ist seit 3. Juni geöffnet.
Das Monte Mare ist seit dem 3. August wieder geöffnet.

Trainingszeiten

Logo VDSTLogo gemeinsam tauchen

Sommer 2021:
Mittwoch 18:00 Uhr bis 19:30 Uhr im Ingelheimer Freibad
Donnerstag 15:00 Uhr bis 18:30 Uhr Tauchtreff im Hunsfels

sonst:
Mittwoch   18:45 Uhr bis 20:00 Uhr
Donnerstag  19:45 Uhr bis 21:00 Uhr
Treffpunkt im Foyer der Rheinwelle in Gau-Algesheim

Yoga
Montag 18:30 Uhr bis 20:00 Uhr
Treffpunkt im Bürgerhaus Frei-Weinheim

Partner

Ingelheim am Rhein

 

Sportbund Rheinhessen

 

unterstützt uns