SK Apnoe 2

Spezialkurs Apnoe 2

Der Bewerber soll im Freiwasser in Theorie und Praxis mit den Besonderheiten des Apnoetauchens vertraut gemacht werden. Hierzu gehören unter anderem die Sicherheitsvorkehrungen, die zur Kontrolle des Partners beim Apnoetauchen erforderlich sind.

 

 

Nach Abschluss des Kurses soll er

  • die Einschätzung seines Leistungsvermögens verbessert haben
  • die Trainingsmethoden für das Freitauchen kennen gelernt haben
  • die besonderen Sicherheitsanforderungen und Übungen für das Apnoetauchen im Freiwasser beherrschen
  • die Erste-Hilfe-Maßnahme kennen und anwenden können

 

Voraussetzungen

  • Mindestalter 12 Jahre; bei Minderjährigen Einverständniserklärung der sorgeberechtigten Eltern und Aufklärungsgespräch durch den Ausbilder (Risiken beim Tauchen, med. Besonderheiten im Jugendalter)
  • DTSA Apnoe T*, DTSA Grundtauchschein oder DTSA *; ersatzweise genügt eine vergleichbare Qualifikation entsprechend der VDST-Äquivalenzliste.
  • Gültige Tauchtauglichkeit
  • Mitglied im VDST

 

Ausbildung

Theoretischer Teil

  • Medizin (Atemtechnik, Blackout, Tauchreflex, Lungenfunktion, Barotraumen, Erste –Hilfe- maßnahmen, Rettungskette)
  • Trainingsmethoden (konventionelle Methoden, mentale Übungen, Dehn –und Stretchübungen)
  • Tauchphysik
  • Sicherungstechniken und Einsatz der Hilfsmittel
  • Ausrüstung
  • VDST-Apnoe-Sicherheitsregeln

 

Praktischer Teil Schwimmbad / Freigewässer

Ausrüstung:

  •  Tauchermaske, Flossen, Schnorchel
  •  Neoprenbekleidung
  •  Bleigürtel
  •  Lampen (eventuell)

 

Übungen:

  • Die Atem- und mentalen Entspannungsübungen werden unter Anleitung des Ausbilders an Land geübt. Hierzu gehören auch die gymnastischen Vorbereitungen
  • Die erste Übungseinheit im Wasser beinhaltet vorrangig die Verbesserung der Schwimm- und Tauchtechnik. Hierbei ist auf eine ruhige störungsfreie Umgebung zu achten. Alle Übungen werden grundsätzlich in kleinen Gruppen am Seil durchgeführt
  • Die zweite Übungseinheit beinhaltet Sicherungsmaßnahmen durch den Partner beim Freitauchen. Hier wird die Leistung gesteigert und die Sicherung durch den Partner geübt
  • Bei der dritten Übungseinheit werden technische Hilfsmittel bis zur vorgegeben Tiefengrenze eingesetzt. Die Partnersicherung sollte hierbei selbständig und absolut korrekt durchgeführt werden

 

Beurkundung:
Nachweis über die Teilnahme an dem SK ist der offizielle VDST SK-Einkleber für den Tauchpass und die VDST/CMAS SK-Karte.

 

Termin

  • Ausbildung nach Absprache

 

Zeitlicher Rahmen

Theorie

  • 2 Tage mit Prüfung

 

Praxis

  • 5 – 10 Schwimmbadeinheiten, je nach Trainingszustand
  • Entspannungstechniken

 

Ort

  • Bürgerhaus Frei-Weinheim oder nach Absprache
  • Rheinwelle zu den Trainingszeiten
  • Tauchturm Monte Mare, Rheinbach
  • St. Leoner See

 

Kosten

  • Siehe Finanzordnung
  • Eigene ABC-Ausrüstung, Neoprenbekleidung, Bleigürtel
  • Eintritte in den Tauchturm und Fahrtkosten sind Eigenanteil

 

Print Friendly, PDF & Email

zurück

++++++++++ Aktuelles ++++++++++

Unser Training findet unter strengen Auflagen wieder statt.

!!! Achtung neue Trainingszeiten: mittwochs und donnerstags                  20:00-21:15 Uhr !!!

11. Oktober: Tauchtreff Hunsfels ab DTSA**

13. Oktober: Tauchtreff Monte Mare max. 15 Taucher

16. Oktober: Tauchtreff Hunsfels ab DTSA**

25. Oktober: Tauchtreff Monte Mare max. 10 Taucher

5. Dezember: Tauchtreff Monte Mare max. 12 Taucher

Yoga findet seit dem 7. September wieder im Bürgerhaus Frei-Weinheim statt!

 

 

Terminkalender

AEC v1.0.4

Trainingszeiten

Logo VDSTLogo gemeinsam tauchen

Mittwoch  18.45 Uhr bis 20.00 Uhr
Donnerstag  19.45 Uhr bis 21.00 Uhr
Treffpunkt im Foyer der Rheinwelle Gau-Algesheim

Trainingszeiten in den Ferien:
Nur Mittwoch von 18.45 bis 20.00 Uhr

 
Yoga Montag 19:00 Uhr bis 20:30 Uhr
Treffpunkt im Bürgerhaus Freiweinheim

Partner

Ingelheim am Rhein

 

Sportbund Rheinhessen