Tauchen im Hunsfels

Seit März 2020 gibt es ganz in unserer Nähe ein wunderschönes Tauchgewässer, das sich ideal für alle Ausbildungsstufen eignet, den Hunsfels.

Apnoe- und Geräte-Taucher kommen dort voll auf ihre Kosten.

Für die weiterführende Ausbildung war die geringe Tauchtiefe unsere rheinland-pfälzischen Seen immer ein Problem. Für DTSA Silber sind die Gewässer in der Umgebung gerade noch akzeptabel, aber für Gold fehlte immer die Tiefe und dadurch auch die Möglichkeit des Übens in der Tiefe. Für 20 – 40 m Tauchtiefe mussten wir weit fahren: Bodensee, Attersee in Österreich, wir waren auch in Wildschütz. Das waren alles sehr schöne Ausflüge, aber nicht jeder konnte sich ausgerechnet da Urlaub nehmen, wenn so eine Fahrt geplant war. Das gleiche galt, wenn wir nach Ägypten oder Kas gefahren sind.

Bei der Apnoe-Ausbildung haben wir das gleiche Problem. Moni musste bei Niedrigwasser das 15 m-Loch im Marxweiher suchen!

Ich habe in den Steinbrüchen um Leipzig (u. a. Wildschütz) das Tauchen gelernt (1978) und bin quasi Steinbruchfan. Die Vorteile liegen auf der Hand: Die Orientierung ist einfach und wenn du einen tieferen Tauchgang planst, erreichst du schnell die gewünschte Tiefe.

Also haben Annka, Kai, Steven und ich uns den Steinbruch erst einmal über und dann unter Wasser angeschaut und was soll ich sagen, wir waren und sind begeistert. Besonders ungewöhnlich für diesen Steinbruch sind die Farben und die Sichtweiten. Meistens sind die Steinbrüche grünlich und nach 15 Meter dunkel, in Stromberg sind die Farben grün-bläulich somit wesentlich heller und dadurch sind die Sichtweiten größer. Das hängt natürlich auch vom Wetter und der Jahreszeit ab. Und es gibt allerhand zu sehen: Alte Schilder und Werkzeuge aus aktiven Steinbruchzeiten, Gesteinsformationen, versenkte Boote und selbstverständlich auch Fische. Die Flussbarsche sind da ziemlich entspannt. Die Wassertemperatur ist, außer im Hochsommer, allerdings definitiv Tocki-geeignet.

Also liebe Flossen: Im nächsten Jahr starten wir dort durch. Der Grundstein ist schon gelegt!
Die Theorie-Ausbildungen DTSA */**/*** haben in diesem Winter begonnen. Unsere Apnoe-Moni freut sich auch, endlich Apnoe** und Apnoe*** abnehmen zu können, ohne extra nach tiefen Stellen suchen zu müssen. Wenn die Tauchbasis „Hunsfels“ uns den Termin bestätigt, ist das Apnoe-Wochenende am 12. und 13. Juni 2021!

Die Termine für die einzelnen Ausbildungen werden im Moment mit den entsprechenden Tauchlehrern und Rüdiger (Boss der Tauchbasis Hunsfels) abgesprochen.

Bericht: Ines                                                         
Fotos: Kai

Print Friendly, PDF & Email

zurück

++++++++++ Aktuelles ++++++++++

Training in der rheinwelle voraussichtlich ab dem 17. November wieder möglich, zwar weiterhin unter Corona-Bedingungen, aber ohne Beschränkung der Teilnehmerzahl.
Leider ist die Trainingszeit nicht besonders kinderfreundlich und das Training findet im Wechsel mit anderen Vereinen statt, sodass wir nicht jede Woche trainieren können.
Mittwoch 20:15 - 21:15 Uhr
Donnerstag 20:15 - 21:15 Uhr

11. Dezember: Weihnachtsfeier

 

Trainingszeiten

Logo VDSTLogo gemeinsam tauchen

prä-Corona und hoffentlich auch irgendwann wieder post-Corona:
Mittwoch   18:45 Uhr bis 20:00 Uhr
Donnerstag  19:45 Uhr bis 21:00 Uhr
Treffpunkt im Foyer der Rheinwelle in Gau-Algesheim

Yoga
Montag 18:30 Uhr bis 20:00 Uhr
Treffpunkt im Bürgerhaus Frei-Weinheim

Partner

Ingelheim am Rhein

 

Sportbund Rheinhessen

 

unterstützt uns