Zypern 2022

Neben dem bereits durch meinen Vater geschilderten Sommerurlaub in Kroatien hatte ich im Oktober noch einmal die Möglichkeit mit meiner Freundin und ihren Eltern den Süden und Südwesten Zypernszu erkunden.

Die kleine, schön gelegene Stadt Pissouri Bay erreichten wir nach einem 3 ½-stündigem Flug und einer etwa einstündigen Autofahrt. Unsere Unterkunft wurde über eine Empfehlung von Einheimischen gefunden, da es für die anderen bereits der 14. Besuch dieser Insel war und sie sich dementsprechend sehr gut auskannten. Bereits auf der Fahrt zur Unterkunft konnte ich den gut riechenden und einzigartigen Duft der Insel erleben.

Der Strand war fußläufig ungefähr fünf Minuten von unserer Unterkunft entfernt und bot eine sehr ruhige Kulisse, an der wir für wenig Geld Liegen mieten konnten, was den Aufenthalt noch einmal mehr versüßte.

Das Meer war bis auf ein paar Ausnahmen sehr ruhig und das Wasser schön klar und mit 27 Grad angenehm warm.

Neben viel Ruhe am Strand standen Besuche in denaltrömischen Ruinen von Kourion, dem berühmten Aphrodite-Felsen, der noch einzig geteilten Hauptstadt der Welt Nikosia oder dem Troodos-Gebirgemit einem sehr schönen Kloster (Kykkos) und dem Bergdorf Omodos an. Empfehlenswert ist zudem die sehr leckere griechisch-zypriotische Küche und der dazu gehörige Cyprus Coffee.

Doch auch Tauchgänge durften in diesem Urlaub nicht fehlen. Aufgrund der Kürze des Besuchs und das Dasein als einziger Taucher in dieser Konstellation entschied ich mich für zwei Tauchgänge vom Land aus, um nicht den ganzen Tag unterwegs zu sein. Dazu hatte ich mich für die Tauchbasis „Pissouri Bay Divers“ in Pissouri Bay entscheiden, die gleich zwei Minuten von der Unterkunft entfernt war. Zusammen fuhren wir nach einer Vollausstattung (abgesehen von Maske und Computer) zum Timi Beach, um von dort aus die Wasserwelt zu erkunden.

Der erste Tauchgang war von starken Wellen und trüber Sicht geprägt, die aber gegen Ende aufklarte, sodass sich das kleine Fischreich doch noch von seiner schönen Seite zeigte. Im zweiten Tauchgang waren gerade die Felsen besonders sehenswert, in und durch die man hinein- und hindurchtauchen konnte. Beide Tauchgänge lagen zwischen zehn und 14 Meter.

Das Taucherlebnis und die Tauchbasis, die einenkostenlosem Pick Up- und Shuttle-Service anbietet und bei der auch Nichttaucher mitfahren können, sind daher auf jeden Fall zu empfehlen. Vor allem Personen, die schon immer atemberaubendes Wracktauchen erleben wollten, kommen auf ihre Kosten. Mit dem weltweit bekannten Zenobia Wreckauf einer Tiefe von 18 bis 42 Metern bietet Zypern die perfekten Bedingungen dafür. Aufgrund der Planung als Tagesausflug wurde mir dieses Erlebnis aber (noch) nicht zuteil.

Insgesamt ist die Insel und das Tauchen dort sehr zu empfehlen, da gerade im Oktober mit der noch sehr warmen Temperatur (in der Regel über 30 Grad)eines der wärmsten Reiseziele innerhalb der EU erwartet werden kann.

Um diese Eindrücke noch etwas zu unterstreichen, sind ein paar visuelle Eindrücke angehängt.

Bericht und Fotos: Niko

 

Print Friendly, PDF & Email

zurück

++++++++++ Aktuelles ++++++++++

Der TC Flotte Flosse Ingelheim ist jetzt auch auf Instagram vertreten!

Der Sporttauchclub Oktopus aus Bernkastel-Kues läd zum 43. Fackelschwimmen am 3. Dezember ein. Alle weiteren Infos findet ihr hier.

10. Dezember: Weihnachtsfeier

24./25. Februar: 15. Rheinwellepokal

27. Februar: Mitgliederversammlung

Alle Termine werden im Terminkalender angezeigt!

Trainingszeiten

 

Flossenschwimmen, Apnoe, Tauchen
Mittwoch       18:45 Uhr bis 20:00 Uhr
Donnerstag  19:45 Uhr bis 21:00 Uhr
Treffpunkt im Foyer der Rheinwelle in Gau-Algesheim

Training in den Ferien:
Mittwoch       17:45 Uhr bis 20:00 Uhr

Schnuppertauchen: Infos hier

Yoga
Montag           18:30 Uhr bis 20:00 Uhr
Treffpunkt im Bürgerhaus Frei-Weinheim

Partner

Ingelheim am Rhein

 

Sportbund Rheinhessen

 

unterstützt uns