Armleuchteralgen

Was lebt in unseren Seen? – Armleuchteralgen

Steckbrief:

Lateinischer Name: Characeen

 

 

Es gibt 36 verschiedene Sorten von Armleuchteralgen in Deutschland. Sie kommen im Süßwasser, zum Teil aber auch in der Ostsee vor. Sie bevorzugen nährstoffarme Gewässer und sandigen Boden und sind oft Pioniere bei der Besiedelung von neuen Gewässern, wie z. B. dem Hunsfels. Aber auch im Marxweiher gibt es große Bereiche, die von einem Armleuchteralgen-Rasen besiedelt sind. Vor allem junge Fische nutzen diese Bereiche als Rückzugsort, im Marxweiher findet man dort immer mal wieder junge Hechte. Aber auch ältere Fische ruhen sich da gerne mal aus, wie z. B. der Zander im Hunsfels.

Gerade in Bereichen, wo Armleuchteralgen als Rasen auftreten, verhindern sie Sedimentaufwirbelungen und schützen so sich und andere Pflanzen vor Ablagerungen, die die Photosynthese verhindern.

Alle Armleuchteralgen vermehren sich geschlechtlich, zusätzlich ist bei einigen Arten vegetative Vermehrung durch Wurzelknöllchen möglich.

Das Foto ist während des SK Süßwasserbiologie 2021 im Hunsfels entstanden. Danke an Simone und Thorsten Schenk-Trautmann.

Beitrag: Conny
Foto: Simone und Thorsten Schenk-Trautmann

Quelle: NABU und SK Süßwasserbiologie

Print Friendly, PDF & Email

zurück

++++++++++ Aktuelles ++++++++++

Ab sofort gelten wieder die normalen Trainingszeiten wie vor Corona!

Mittwoch 19 - 20 Uhr
Donnerstag 20- 21 Uhr

Alle Termine werden im Terminkalender angezeigt!

13. Mai - 30. September Tauchtreff Hunsfels immer freitags 15 Uhr

10./11. Juni: AK Gruppenführung

25./26. Juni: 50-Jahr-Feier LVST im Hunsfels

 

Trainingszeiten

Logo VDSTLogo gemeinsam tauchen

Mittwoch   18:45 Uhr bis 20:00 Uhr
Donnerstag  19:45 Uhr bis 21:00 Uhr
Treffpunkt im Foyer der Rheinwelle in Gau-Algesheim

Schnuppertauchen: Infos hier

Yoga
Montag 18:30 Uhr bis 20:00 Uhr
Treffpunkt im Bürgerhaus Frei-Weinheim

Partner

Ingelheim am Rhein

 

Sportbund Rheinhessen

 

unterstützt uns