Einladung zum Filmabend „Wir sind jetzt hier“ am 20.11.2021

Sehr geehrte Damen und Herren, 
liebe Engagierte, 

die Inititative „mitEinander“ lädt Sie am Samstag, 20. November 2021, um 19 Uhr zu einem besonderen Filmabend nach Ober-Olm in die Ulmenhalle,  Essenheimer Str. 17, ein. Einlass ist ab 18 Uhr.

Gezeigt wird der Dokumentarfilm „Wir sind jetzt hier“ von Niklas Schenck und Ronja Wurmb-Seibel aus dem Jahr 2020 in Kooperation mit der Friedrich-Ebert-Stiftung. Es ist ein Film über das Ankommen in Deutschland. Das Besondere an diesem Abend: Der Filmemacher wird persönlich anwesend sein, ebenso einer der Protagonisten. Im Anschluss an die Vorführung können Sie also Fragen stellen, sich austauschen und miteinander ins Gespräch kommen. Der Eintritt ist frei, die Initiative „mitEinander“ freut sich jedoch über eine kleine Spende. 

Worum geht es in dem Film?

„Als 2015 mehr als 800.000 Geflüchtete nach Deutschland kamen, waren sie die Angstgegner aller Integrationsskeptiker_innen: Junge Männer, die allein aus Syrien oder Afghanistan, aus Somalia, Eritrea oder dem Irak nach Deutschland kamen. Sie wurden zur Projektionsfläche genauso für ernsthafte Sorgen wie für plumpen Rassismus.

Zugleich wurde viel häufiger über sie gesprochen als mit ihnen – und da setzt dieser Film an. Sieben junge Männer erzählen in die Kamera vom Ankommen in Deutschland – von lustigen und beglückenden Momenten und von Momenten tiefster Verzweiflung, von ihren Ängsten und wie sie mit ihnen umgegangen sind, von Rassismus und von der Liebe. Ihre Geschichten lassen die Zuschauer_innen teilhaben an den emotionalen Turbulenzen, die eine Flucht fast immer nach sich zieht und sie erzählen viel darüber, was es auch in den nächsten Jahren noch braucht, damit Integration gelingt.“ (Quelle: https://www.fes.de/themenportal-flucht-migration-integration/artikelseite-flucht-migration-integration/wir-sind-jetzt-hier)

Für Ihr leibliches Wohl ist an diesem Abend bestens gesorgt: „MitEinander“ bietet Getränke an und draußen erwartet Sie das Team von Murat Boztepe im Foodtruck „Klein-Kebabheim“ mit verschiedenen Dönerangeboten, wahlweise auch vegetarisch.

Wenn Sie nun Lust bekommen haben, dabei zu sein, melden Sie sich gern an:
Per Mail an malkewitz.antoinette@mainz-bingen.de oder telefonisch unter 06136/997210 (Sigrid Wallner) oder 06136/ 9535665 (Heike Dittmar).

Noch ein Hinweis zu Schluss: Die Teilnahme erfolgt voraussichtlich unter den 2G+-Regeln, d. h. Geimpfte und Genesene plus ein gewisses Kontingent an nicht-immunisierten Personen können an der Veranstaltung teilnehmen. Ich informiere Sie detailliert darüber zu gegebener Zeit.

Mit freundlichen Grüßen

Im Auftrag

Antoinette Malkewitz

Netzwerkbeauftragte Ehrenamt
Kreisverwaltung Mainz-Bingen
Büro Landrätin
Georg-Rückert-Str. 11
55218 Ingelheim
Tel.: 06132/787-3320
Fax: 06132/787-3398

Sprechzeiten Montag – Mittwoch von 9 bis 15.30 Uhr

Zuvor wird es noch eine Vorführung in Ingelheim geben:

28.10.2021, 13:00-16:00 Uhr, Ingelheim, KInG Veranstaltungszentrum

mit dem Landesbüro der Friedrich-Ebert-Stiftung zum Demokratietag Rheinland-Pfalz, Präsenzveranstaltung mit hybrider Zuschaltung des Filmteams und eines Protagonisten 

Print Friendly, PDF & Email

zurück

++++++++++ Aktuelles ++++++++++

Training in der rheinwelle voraussichtlich ab dem 17. November wieder möglich, zwar weiterhin unter Corona-Bedingungen, aber ohne Beschränkung der Teilnehmerzahl.
Leider ist die Trainingszeit nicht besonders kinderfreundlich und das Training findet im Wechsel mit anderen Vereinen statt, sodass wir nicht jede Woche trainieren können.
Mittwoch 20:15 - 21:15 Uhr
Donnerstag 20:15 - 21:15 Uhr

11. Dezember: Weihnachtsfeier

 

Trainingszeiten

Logo VDSTLogo gemeinsam tauchen

prä-Corona und hoffentlich auch irgendwann wieder post-Corona:
Mittwoch   18:45 Uhr bis 20:00 Uhr
Donnerstag  19:45 Uhr bis 21:00 Uhr
Treffpunkt im Foyer der Rheinwelle in Gau-Algesheim

Yoga
Montag 18:30 Uhr bis 20:00 Uhr
Treffpunkt im Bürgerhaus Frei-Weinheim

Partner

Ingelheim am Rhein

 

Sportbund Rheinhessen

 

unterstützt uns