Florida 2018

Kein reiner Tauchurlaub – aber getaucht wurde auch

Vor den Florida Key´s (umfasst und bezeichnet eine Gruppe von 43 Inseln im Süden von Florida) erstreckt sich das drittgrößte Korallenriff (nach dem Great Barrier Reef / Australien und Belize Barrier Reef / Lateinamerika-Karibik) der Erde und ist das noch einzige lebende Korallenriff in den kontinentalen Vereinigten Staaten.

Niko und ich hatten die Gelegenheit vor Islamorada an zwei Riffen zu tauchen. Mit dem Boot von www.keydives.com und von www.sopdivers.com organisiert,ging es hinaus an die Tauchplätze.

Zunächst wurde Ancient Mariner angesteuert. Nach einem festgelegten Prozedere (da war der Kapitän sehr penibel) ging es vom Heck ins Wasser. Niko traute den Temperaturen nicht und hatte sich einen Shorty angezogen, der aber aufgrund der vorherrschenden Wassertemperaturen nicht von Nöten war (in 7,5m Tiefe, knapp über 30 Grad); alle anderen waren ohne Neo im Wasser. Zunächst noch von der Musik des Bootes unter Wasser begleitet (Live-Übertragung im Wasser per Schall) führte uns unser Guide Rafael, vor sechs Jahren von Hamburg auf die Key’s gewechselt, durch „sein Revier“. Die Wärme, die Farben, der Fischreichtum (siehe Fotos) – einfach irre. Nach 51 Minuten hieß es wieder auftauchen, raus aus dem Wasser und Fahrt zum nächsten Riff.

Das Alligator Reef war der zweite Tauch-Spot an diesem Tag. Leider gab es während des Tauchgangs eine technische Panne, sodass dieser bereits nach 40 Minuten endete. Bei einer Mittaucherin blies das Ventil ab und nach anfänglichen Versuchen des Behebens verbrauchte sie jedoch so viel Luft, dass der Tauchgang abgebrochen werden musste.

Insgesamt erhielten wir einen kleinen, aber imposanten Einblick in die Unterwasserwelt, wo sich Atlantik und Golf von Mexiko vereinen.

Bericht und Fotos: Ralph Gräser

Print Friendly, PDF & Email

zurück

++++++++++ Aktuelles ++++++++++

Training von Juni bis September:
18:00 bis 19:30 Uhr im Ingelheimer Freibad!

27.05. - 14.10. donnerstags 15:30 Uhr Tauchtreff Hunsfels

7./8. August: SK Süßwasserbiologie

4. September: Sommerfest

Die Tauchsaison nimmt Fahrt auf:

Der Hunsfels ist wieder geöffnet, im Jägerweiher und Marxweiher darf getaucht werden. Der Parkplatz am Jägerweiher ist wieder geöffnet!
Auch im St. Leoner See darf getaucht werden.
Das Dive4Life ist seit 3. Juni geöffnet.
Das Monte Mare ist wegen eines Wasserschadens durch die starken Regenfälle geschlossen!

Trainingszeiten

Logo VDSTLogo gemeinsam tauchen

Sommer 2021:
Mittwoch 18:00 Uhr bis 19:30 Uhr im Ingelheimer Freibad
Donnerstag 15:30 Uhr bis 18:30 Uhr im Hunsfels

sonst:
Mittwoch   18:45 Uhr bis 20:00 Uhr
Donnerstag  19:45 Uhr bis 21:00 Uhr
Treffpunkt im Foyer der Rheinwelle in Gau-Algesheim

Yoga
Montag 18:30 Uhr bis 20:00 Uhr
Treffpunkt im Bürgerhaus Frei-Weinheim

Partner

Ingelheim am Rhein

 

Sportbund Rheinhessen

 

unterstützt uns