SMG Tauchprojekt 2022

Nach zwei Corona-Jahren konnte endlich wieder ein Tauchprojekt stattfinden.

Schon seit neun Jahren besteht eine Zusammenarbeit des TC Flotte Flosse Ingelheim mit dem Sebastian-Münster-Gymnasium in Ingelheim. Im Rahmen der Projektwoche bietet die Flotte Flosse 20 Kindern und Jugendlichen die Möglichkeit, in den Tauchsport hineinzuschnuppern.

Die Zusammenarbeit mit dem SMG klappt bestens und ist inzwischen Routine und so fanden sich am Montag in der Schule knapp 20 Schnuppertaucher ein, um sich auf das Schnuppertauchen vorzubereiten. Aber bevor sie lostauchen konnten, hieß es sich zumindest mit den grundlegendsten Grundlagen des Sporttauchens vertraut zu machen.

Am Dienstag traf sich die ganze Gruppe in der rheinwelle, es stand Flossenschwimmen auf dem Plan. Etliche Taucher von der Flotten Flosse standen schon bereit und hatten natürlich auch genügend Equipment mitgebracht, denn nicht jeder Teilnehmer hatte eine eigene Schnorchelausrüstung. Als alle versorgt und die Gruppen eingeteilt waren, ging es endlich ins Wasser – bei der Hitze eine Wohltat. Nach dem Einschwimmen wurde die Schnorchelausrüstung angelegt und es standen Flossenschwimmen und Spiele auf dem Programm. Katta, die früher Finswimming als Leistungssport betrieben hat, hatte ihre Monoflossen dabei und führte vor, wie schnell man damit unterwegs sei kann.

Am Mittwoch war dann endlich das an der Reihe, wozu die Jugendlichen das Projekt „Tauchen“ gewählt hatten. Alle durften mit Gerät tauchen. Das Ganze ist natürlich für unseren Verein sehr aufwendig. Zum einen ist es eine große Materialschlacht. Für alle Jugendlichen muss eine Tauchausrüstung gestellt werden und dabei kommen nur kleine Größen infrage. So viele davon hat der Verein nicht, aber der Sportshop MaRo in Rheinböllen, mit dem wir gerne zusammenarbeiten,  stellte uns kleine Jackets und Atemregler zur Verfügung.  Zusätzlich braucht man viele erfahrene Taucher als Helfer. In unserem Falle kamen im Laufe der Tage einige zusammen: natürlich Ines und Kai, außerdem Kerstin, Frank, Annka, Katta, Conny, Ralph und Bert, alles erfahrene Taucher, unter anderem zwei Tauchlehrerinnen und eine Trainerin C. Dieses Team betreute die Kids über und unter Wasser.

Zunächst musste aber alles ins Schwimmbad geschleppt werden. Alle packten mit an und so war das schnell erledigt. Die Gruppeneinteilung wurde gemacht, die Kids den Flotte Flosse-Tauchern zugeordnet, das Equipment wurde verteilt und zusammengebaut und nach dem Einschwimmen durfte die erste Gruppe abtauchen. Schon wenige Minuten später hätte kein Beobachter vermutet, dass das für alle der erste Tauchgang war, so entspannt bewegten sich die Kids unter Wasser. Außer uns war auch noch niemand im Schwimmbecken und so konnten wir uns frei bewegen.

Weil das Becken an sich nicht besonders abwechslungsreich ist, wurde allerhand Spielzeug darin verteilt: Ringe, durch die man tauchen kann, Unterwasser-Tennis, UW-Frisbees, ein Kegelspiel (eher für Apnoe-Taucher eine Herausforderung) und jede Menge UW-Torpedos. Außerdem konnte man ausprobieren, wie es ist, sich unter Wasser um die eigene Achse zu drehen, auf dem Rücken zu tauchen oder einen Purzelbaum zu schlagen. Und die eine oder der andere traute sich auch schon, die unter Wasser die Maske auszublasen.

Später kamen noch andere Gruppen ins Schwimmbad, aber die waren mit dem Arrangement „ihr oben und wir unten“ vollkommen einverstanden und so konnte wir uns weiterhin im ganzen Becken frei bewegen.

Die Zeit verging wie im Flug und schon war die zweite Gruppe dran. Als alle Flaschen (fast) leergeatmet waren und nachdem alles wieder nach draußen gebracht und in Kais Auto geräumt war, war der erste Schnuppertauchtag zu Ende – außer für Kai. Der stand bei der Hitze noch zwei Stunden am Kompressor und füllte alle Flaschen für den nächsten Tag.

Am Donnerstag wusste jeder schon, wie der Ablauf ist. Das Reinschleppen des Equipments war Routine und alle packten an beim Zusammenbauen. Innerhalb von kürzester Zeit war alles vorbereitet, die Gruppen wurden eingeteilt und nach dem Einschwimmen durfte die erste Gruppe wieder abtauchen. Unter Wasser war das Gewusel groß, aber alle kamen bestens zurecht.

Am Ende des ersten Tauchgangs wurde dann der Versuch eines UW-Gruppenfotos gemacht, d. h. alle versammelten sich im tiefen Bereich des Beckens an der Rückwand, auch die Jugendlichen aus der zweiten Gruppe tauchten runter und bekamen von der ersten Gruppe die Zweitatemregler sodass alle geduldig abwarten konnten, bis Kai und Ralph ihre Fotos, bzw. Videos gemacht hatten. Es blieb allerdings bei einem Versuch 🤣

Danach kam die zweite Gruppe dran, aber die, die schon getaucht waren hatten nicht mehr die rechte Lust zum Flossenschwimmen. Tauchen ist halt doch viel cooler.

Als die Flaschen wieder (fast) leer waren, war der letzte Tauchtag leider zuende. Routiniert wurde alle Geräte wieder auseinandergebaut und ans Auto geschleppt.

Allen hat das Tauchen mit Gerät großen Spaß gemacht und wer noch nicht genug vom Tauchen hat, kann jederzeit bei uns einsteigen.

Ralph hat ein Video mit Impressionen erstellt, schaut doch mal rein:

Bericht: Conny
Bilder: Conny, Kai und Ralph

Print Friendly, PDF & Email

zurück

++++++++++ Aktuelles ++++++++++

Alle Termine werden im Terminkalender angezeigt!

Achtung: Cyanobakterien im Marxweiher! Maximale Tauchtiefe 8 m!

13. Mai - 30. September Tauchtreff Hunsfels immer freitags 15 Uhr

Während der Sommerferien mittwochs Gerätetraining 18 - 20 Uhr, donnerstags kein Training

3. September: Sommerfest

10. September: Ausflug in den Kletterwald

16. - 18. September: Ausbildungstauchtreff in St. Leon-Rot

24. September: 1. Rheinhessen-Cup und die 46. Landesjugendmeisterschaft Rheinland-Pfalz im Finswimming

30. September: Nachttauchen + Trockentauchen

Trainingszeiten

 

Flossenschwimmen, Apnoe, Tauchen
Mittwoch       18:45 Uhr bis 20:00 Uhr
Donnerstag  19:45 Uhr bis 21:00 Uhr
Treffpunkt im Foyer der Rheinwelle in Gau-Algesheim

Schnuppertauchen: Infos hier

Yoga
Montag           18:30 Uhr bis 20:00 Uhr
Treffpunkt im Bürgerhaus Frei-Weinheim

Partner

Ingelheim am Rhein

 

Sportbund Rheinhessen

 

unterstützt uns