Gallertkugeltierchen

Was lebt in unseren Seen? – GALLERTKUGELTIERCHEN

Steckbrief:

Lateinischer Name: Ophrydium versatile

Sie treiben oder schweben im Wasser, hängen an Pflanzenstängeln oder liegen im flachen Wasser auf dem Gewässerboden.

Es gibt sie in verschiedenen Größen, bis hin zur Faustgröße.

Es handelt es sich um Wimperntierchen, die sich in Kolonien zusammentun. Durch winzige Grünalgen, mit denen sie eine symbiotische Verbindung haben, sind sie grün gefärbt.

Die Einzeltiere sind knapp einen halben Millimeter lang und stecken in der Oberfläche der Gallertmasse.

Sie entwickeln sich im Frühjahr, im Laufe des Frühsommers gehen sie in das freilebende Stadium als Wimperntierchen über.

Quelle: Internet Recherche
Die komplette Serie findet ihr hier.

Foto ©Sarah Steffen

Print Friendly, PDF & Email

zurück

++++++++++ Aktuelles ++++++++++

Ab sofort gelten wieder die normalen Trainingszeiten wie vor Corona!

Mittwoch 19 - 20 Uhr
Donnerstag 20- 21 Uhr

Alle Termine werden im Terminkalender angezeigt!

Achtung: Cyanobakterien im Marxweiher! Maximale Tauchtiefe 8 m!

13. Mai - 30. September Tauchtreff Hunsfels immer freitags 15 Uhr

27. Juni: Kein Yoga!

01. Juli: Tauchtreff Hunsfels entfällt!

02./03. Juli: AK Tauchsicherheit & Rettung

09. Juli: Ausflug zum Barfußpfad

18./21. Juli: Projektwoche SMG

23./24. Juli: SK Süßwasserbiologie

Trainingszeiten

 

Flossenschwimmen, Apnoe, Tauchen
Mittwoch       18:45 Uhr bis 20:00 Uhr
Donnerstag  19:45 Uhr bis 21:00 Uhr
Treffpunkt im Foyer der Rheinwelle in Gau-Algesheim

Schnuppertauchen: Infos hier

Yoga
Montag           18:30 Uhr bis 20:00 Uhr
Treffpunkt im Bürgerhaus Frei-Weinheim

Partner

Ingelheim am Rhein

 

Sportbund Rheinhessen

 

unterstützt uns